Schwarzer Trompetenpilz - Exotenfrucht.de

Exotenfruchtlogo
MENUE
Menü
Exotenfrucht.de
Direkt zum Seiteninhalt

Schwarzer Trompetenpilz

Pilze
Your Language
Trompetenpilz
Totentrompete
zoom


Auch genannt:
Herbsttrompete, Schwarzes Füllhorn, Trompetenpilze, Kraterpilz, Toten-Trichterling, Herbstleistling, Kraterelle, Schwarzrecherl
Pilzgeschmack intensiv
Bilder: Exotenfrucht
Sterne
Beschreibung:
Ich kenne viele, die sofort in Ohnmacht fallen, wenn sie diesen Pilz sehen. Das Aussehen erschreckt im ersten Augenblick. Wie eine kleine Trompete von innen schwarz und außen grau braun. Irgendwie hat man Respekt vor der Farbe und der Form. Doch der Pilzliebhaber reibt sich schon die Hände. Eine solche Delikatesse bekommt man selten. Und genau das ist der Hacken. Man sieht sie nicht oft in den Geschäften. In gut sortierten Obst und Gemüseabteilungen und Feinschmecker-Läden kann man sie im Herbst schon mal sehen. Die Herbsttrompete ist ein Waldpilz mit einem ausgeprägten Aroma. Es ist keine Massenware, da man die Pilze mühevoll suchen muss. Dazu kommt, dass man sie nur pflücken kann, wenn es absolut trocken ist. Die Pilze selber wiegen nicht viel, deshalb sollte man bei einem Kilopreis von 39,90 nicht erschrecken. Trompetenpilze sind voll aromatisch. Nimmt man sie in die Hand und nimmt eine Geruchsprobe, wird man schnell begeistert sein. Auch wenn sie nicht so aussehen, sind die Pilze in der Konsistenz sehr stabil. Beim Erwärmen in Pfanne oder in Schmorgerichten, strömt einem ein Aroma entgegen, was unglaublich ist. Hier kann ich nur sagen: Unbedingt probieren, wen man sie mal bekommt.

Hauptinhaltsstoffe:
Leider konnte ich noch keine Nährwerte von der Herbsttrompete herrausfinden.

Verwendung:
Herbsttrompeten sind vielseitig einsetzbar. Zuerst sollte man sie kräftig abspülen, um Sandreste zu entfernen. Dazu nimmt man ein Sieb und spült die Pilze darin ab. Abtropfen lassen und auf einem Küchenpapier legen und gut abtrocknen.
Jetzt kann man die Pilze gut verarbeiten. Sie eignen sich hervorragend zum Kurzbraten, zum Schmoren oder zum Trocknen. Braten Sie etwas Speck in der Pfanne an, geben sie kleingeschnittene Zwiebeln dazu und nach kurzer Zeit die Herbsttrompete. Braten Sie die Pilze kurz mit an und servieren Sie diese, zu einem Steak oder zu Wildgerichten. Aber auch geschmort zu Wild oder Gulasch, ist die Herbsttrompete ein Genuss.
Lagerung und Haltung:
Herbsttrompeten mögen keine Feuchtigkeit. Wenn man sie nicht gleich verwendet, kann man sie in einer Papiertüte im Gemüsefach des Kühlschrankes zwei bis drei Tage lagern.
Tipp:
Fragen Sie ihren Händler, ob er die Pilze besorgen kann. Auf dem Großmarkt sind die Pilze im Herbst immer da. Gourmet-Restaurants lieben die kleinen schwarzen Pilze. Sie sind sehr dekorativ und schmecken eben auch gut.
Wann erhältlich in Deutschland:

FrankreichSpanienPortugal
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Created with A. Lück
Fusszeilenlogo
Zurück zum Seiteninhalt