Pili-Nüsse ein neuer Exot auf dem Markt - Exotnfrucht.de

Exotenfruchtlogo
MENUE
Menü
Exotenfrucht.de
Direkt zum Seiteninhalt

Pili-Nüsse ein neuer Exot auf dem Markt

Obst
Your Language
Pilinüsse
Pili
zoom


Zurück zur Übersicht
Auch genannt:
Pili-Nuss, Philippinen Nuss

Bilder: Exotenfrucht
Sterne
Beschreibung:
Pili-Nüsse sind seit kurzem auf dem Markt. Kaum einer kennt sie und es gibt sie auch noch selten zu kaufen. Pili-Nüsse kommen von den Philippinen wo sie in erster Linie angebaut werden. Diese Nüsse gab es schon Anfang des 20. Jahrhunderts um die 1930. Damals brach die Produktion zusammen, weil angeblich eine Bakterie die Pflanzen befall. Man hat die Pflanzen wieder kultiviert und ist im Augenblick dabei die Nüsse biologisch einstufen zulassen. Die Nüsse sehen der Paranuss sehr ähnlich. Sie sind auch dreieckig und die Schale ist sehr hart. Im Inneren befindet sich ein Kern der sehr Fett, eher Buttrig ist. Der Geschmack ist zart nussig mild. Das Problem ist die Öffnung der Schale. Dazu benötigt man einen speziellen Öffner. Die Nüsse, die ich kaufen konnte, waren in einem wunderschönen Beutel und der Nussknacker war gleich dabei. Für mich ein echter Exot unter den Nüssen.
Hauptinhaltsstoffe:
Pili-Nüsse sind reich an gesättigten und ungesättigten Fettsäuren. In ihnen stecken Vitamin C, B1, B2, B3, B5, B6, Kalium, Kalzium, Phosphor, Folsäure, Mangan, Eisen, Kupfer und Aminosäuren. Rundum eine echte Wohlfühlfrucht.
Verwendung:
Wie ich schon in der Beschreibung betonte, lassen sich die Nüsse nur mit einem speziellen Nussknacker öffnen. Die Nüsse, die ich gekauft hatte, waren an zwei Seiten eingesägt. So konnte man mit dem Hebel dort einhacken und die Nuss brechen. Es gehört schon etwas Übung dazu, aber das geht schnell. Der Geschmack überzeugt dann doch. Die Pili-Nüsse lassen sich wunderbar als Snack verwenden, aber auch in Salaten oder geröstet in der Pfanne ein Genuss. Die zarte Schale, die um den Kern ist, kann man mitessen. Wer es nicht möchte, kann die Kerne auch kurz mit heißem Wasser übergießen und die Haut geht leicht ab.
Lagerung und Haltung:
Pili-Nüsse lassen sich leider nicht so lange lagern wie Walnüsse. Die Nüsse haben ja schon eine lange Reise hinter sich und liegen dann auch noch eine Weile im Feinkostgeschäft. Man sollte die Nüsse kaufen und sofort verbrauchen. Wenn, nicht sollte man die Pili-Nüsse kühl und trocken lagern. Durch Wärme trocknen die Nüsse aus und verlieren an Saftigkeit und Größe. Manche Nüsse trockenen so aus, das man nur noch schwarze tote Kerne hat.
Medizin:
Ich konnte leider in meinen Recherchen keine medizinischen Vorteile finden.
Tipp:
Die Nussschalen verrotten sehr schwer. Ich habe die Schalen gesammelt und mit im Kamin verbrannt. Sie knacken schön laut und geben eine schöne Atmosphäre. Sie können Sie auch im Ofen oder am Lagerfeuer verbrennen. Der Effekt ist der selbe.
Wann erhältlich in Deutschland:

Philippinen
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Created with A. Lück
Fusszeilenlogo
Zurück zum Seiteninhalt