Kohlröschen - die neue Antwort auf feine Speisen - Exotnfrucht.de

Exotenfruchtlogo
MENUE
Menü
Exotenfrucht.de
Direkt zum Seiteninhalt

Kohlröschen - die neue Antwort auf feine Speisen

Gemüse
Your Language
Kohlröschen
Kohlröschen
zoom


Auch genannt:
Kohlröschen, Blumenröschen, Kohlsprosse,
Bilder: Exotenfrucht
Sterne
Beschreibung:
Schon seltsam anzusehen, wenn man nur immer den Kohl so groß kennt. Die neue Züchtung hat es aber in sich. Wenn man sich die kleinen Röschen ansieht, sehen sie aus wie Miniwirsing. Ihre Blätter sind sehr zart und befinden sich an einem kleinen Stamm. Man könnte denken, dass ist violetter Grünkohl nur sehr klein. Die Blätter sind grün in rüschenform gewachsen und haben violette Streifen. Sie sehen lustig aus und machen auch irgendwie Appetit. Kohlröschen haben ein wunderbares Aroma, was eine Mischung aus Grünkohl und Rosenkohl ergibt. Sie sind leicht nussig im Geschmack und haben eine angenehme Süße. Ich fand sie echt witzig anzusehen und entschied sie hier mit einzubauen. Irgendwie exotisch schön und noch selten zubekommen.

Hauptinhaltsstoffe:
Kohlröschen sehen nicht nur süß aus, sie haben auch richtig Power in sich. Sehr stark ist der  Vitamin B6 und Vitamin C Gehalt. Aber auch Vitamin E was die Giftstoffe im Körper bekämpft und somit unser Immunsystem stärkt. Alles im allen,  gesund wie alle anderen Kohlsorten auch.
Verwendung:
Die Verwendung der Kohlröschen ist ganz einfach. Man spült sie einmal richtig ab und kann die Röschen entweder dämpfen oder aber auch blanchieren im Salzwasser. Geschnitten in Hälften lassen sie sich prima braten und als Beilage präsentieren. In der Mikrowelle können sie gedünstet werden. Persönlich schmecken mir die kleinen Röschen im Salat sehr gut. Dazu trenne ich die kleinen Blättchen vom Stamm, wasche sie kurz und mische sie mit anderen feinen Salaten zusammen. Die kleinen Stämme friere ich ein und verwende sie beim nächsten Gemüseeintopf. Aber auch als Beilage zu Fleisch benutze ich die Kohlröschen. Ich wasche die Röschen, schneide den kleinen Stamm unten kreuzweise ein und werfe sie in kochendem Salzwasser für ca. 4 Minuten. Danach schrecke ich sie unter kaltem Wasser ab und schwenke sie dann in heißer Butter. Ganz einfach und super Lecker.
Lagerung und Haltung:
Wenn man nicht alle Röschen braucht, sollte man den Rest auf jeden fall in einen Gefrierbeutel legen und im Gemüsefach für kurze Zeit lagern.
Medizin:
Durch den hohen Vitamingehalt wird das Immunsystem gestärkt. Gerade im Herbst, wenn es naß und kalt ist, hilft uns regelmäßiger Verzehr von Kohl mehr Abwehrstoffe zu bilden. Kohl ist ein guter Energieträger und kommen uns die kleinen Kohlröschen gerade recht.
Tipp:
Achten Sie darauf, dass die Kohlröschen schön glänzend aussehen. Sie müssen schön fest und knackig sein.
Rezepte:
Wann erhältlich in Deutschland:

DeutschlandNiederlandeEnglandBelgien
Januar
Februar



März



April



Mai



Juni



Juli



August



September



Oktober



November



Dezember



Created with A. Lück
Fusszeilenlogo
Zurück zum Seiteninhalt