Zuckerrohr - das süße Geheimnis liegt im Inneren - Exotenfrucht.de

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Zuckerrohr - das süße Geheimnis liegt im Inneren

Obst Teil 2
Zuckerrohr
Palme
Wildfeige
 
vorige Seite
 

Zuckerrohr

Auch genannt:

Zuckerrohr, Sugar beet,





BESCHREIBUNG:

VERWENDUNG:

LAGERUNG UND HALTUNG:

Bekannt ist Zuckerrohr schon seit 6000 Jahren v. Chr.  In Indien und China. Es dauerte seine Zeit bis man das Zuckerrohr nach Europa brachte. Im 18. Jahrhundert schaffte man das dann endlich die Rohware nach Europa zubringen und bearbeitete es in Raffinerien bis der begehrte weiße Zucker rauskam. Aber in dieser Zeit konnten sich nur die reichen und wohlhabenden Leute das leisten, bis man dann im 19. Jahrhundert die Zuckerrüben entdeckte.
Zuckerrohr ist eine riesige Schilfart. Das Gras ist hartschalig und gleicht dem Bambus. Die Farbe ist grün bis gelblich-braun und die Länge kann bis zu 4m überragen.
Der Geschmack ist extrem süß aber auch angenehm im Aroma. Allerdings hat man etwas Probleme mit den öffnen der Zuckerrohstange.
Was die meisten noch nicht wussten, Zuckerrohrmark eignet sich prima als Nikotinentzug. Zuckerrohrmark auskauen und die strohigen Fasern ausspucken.

Um das Zuckerrohr zu öffnen benutze ich immer ein großes scharfes Messer. Ich halbiere das Zuckerrohr einmal der Länge nach. Das ist nicht so einfach. Man setzt das Messer an und klopft mit einem Hammer (geht am besten) auf die Klinge. So rutscht das Messer durch das Zuckerrohr. Danach entferne ich das Mark und verwende es am liebsten in dem ich darauf rum kaue.  Auch um Sirup herzustellen eignet sich Zuckerrohr sehr gut. Ich nehme von einer Stange das Mark und koche es mit 100 ml Wasser auf bis es reduziert ist. Dann gieße ich immer und immer wieder  Wasser nach und koche es ungefähr 30 – 40 min. Das Wasser hat sich in der Zwischenzeit schon braun verfärbt. Ich nehme das Mark heraus und lasse die Flüssigkeit abkühlen. Jetzt kann ich es für Longdrinks, zum süßen von Tee usw. benutzen.

HAUPTINHALTSTOFFE:

Die Hauptinhaltsstoffe sind gering. 20 -23 % Fruchtzucker stecken als Mark in Zuckerrohr. Dann kommt noch Magnesium und Phosphor dazu und das war es dann auch schon.

Zuckerrohr ist extrem lange lagerfähig. Wenn man mal hinschaut kann man an den Schnittstellen der Enden genau sehen wie alt das Stück schon ist. Ist es saftig ist das Zuckerrohr frisch. Aber meistens ist schon etwas Schimmel dran und etwas ausgetrocknetes.  Eigentlich kein Problem denn der Zuckerrohr ist in einzelnen Kammern aufgeteilt kaufen.. Das ist nun mal nur vom Schneiden so. Wenn aber die ganze Frucht ausgetrocknet aussieht, sollte man das Zuckerrohr nicht mehr

 

Wann in Deutschland erhältlich ????


 

Jan.

Feb.

März

April

Mai

Juni

Juli

Aug.

Sep.

Okt.

Nov.

Dez.

Brasilien

                       

Kenia

                       
Gästebuch
Gästebuch
Gästebuch
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü