Zitronengurke ein Highight in der Küche - Exotenfrucht.de

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Zitronengurke ein Highight in der Küche

Gemüse
Zitronengurke
Palme
Zitronengurke
 
vorige Frucht
nächste Frucht

Zitronengurke

Auch genannt:

Zitronengurke, Cucumis Sativus, 

Sterne
exotisch genießen

Bilder: Exotenfrucht.de

 

BESCHREIBUNG:

VERWENDUNG:

LAGERUNG UND HALTUNG:

Sie kommt nicht aus den exotischen Ländern, aber ist irgendwie doch ein Exot auf dem Markt. Die Zitronengurke bekommt man leider nur auf Märkten, da sie noch nicht im großen Stil angebaut werden. Wenn man sie mal sieht, sollte man unbedingt mal probieren. Sie leuchtet schon von weitem Goldgelb. Ihre Form erinnert leicht an eine Zitrone, daher vielleicht auch ihr Name. Die Schale ist fest und hat einige kleine Hacheln auf der Oberfläche. Im ersten Augenblick könnte man auch denken, es wäre ein Zierkürbis. Beim Aufschneiden wird man dann gleich überrascht. Ihr Fruchtfleisch ähnelt der Gurke sehr. Hell bis grünlichschimmert das saftige Innere der Zitronengurke. Ein intensiver Geruch von frischer Gurke steigt einem in die Nase. Man möchte am liebsten gleich reinbeißen. Die Zitronengurken sehen sehr dekorativ aus und eignen sich hervorragend für kalte Platten. Der Geschmack ist sehr intensiv nach Gurke. Wenn man jetzt denk, da wäre auch ein Zitronenaroma, den muss ich enttäuschen. Die Schale ist im Geschmack sehr fest, ähnlich einer Schmorgurke. Auch die Kerne sind etwas größer als bei einer Salatgurke stören aber nicht so sehr. Rundum kann man sagen ein Highlight in der Küche. 

Zitronengurken sind vielseitig verwendbar. Sie eignen sich besonders zum Frischverzehr aber auch zum schmoren. Die Früchte lassen sich schnell zubereiten. Waschen sie die Früchte mit einem Schwamm ab, damit entfernen sie die kleinen Hacheln an der Schale. Schneiden sie dann die Gurke in Spalten wie ein Apfel oder in etwas dicke Scheiben. Hobeln lassen sich die Früchte nicht, weil ihr Kerngehäuse nicht so fest ist. Servieren sie die Gurkenstückchen pur, oder mischen sie die mit Tomaten. Auf bunten Salat wirken sie besonders dekorativ. Zitronengurken eignen sich aber auch wunderbar zum schmoren. Schneiden sie die Früchte in Hälften und entfernen sie das Kerngehäuse. Die Hälften in Spalten schneiden und wie Schmorgurken verarbeiten. Kurz gebraten, gewürzt und mit Dill bestreut, passen sie gut zu Fisch. 

HAUPTINHALTSSTOFFE

Zitronengurken haben wie auch ihre Verwandten die Salatgurke einen hohen Anteil an Wasser. In ihnen stecken Vitamin C, Vitamin A, B1 B2, B6, Vitamin E, Eisen, Zink und Magnesium. Das wichtigste an ihnen ist doch, dass sie kaum Kalorien haben. Gerade mal 12 Kcal auf 100g. 

Zitronengurken kann man gut lagern. Im Gemüsefach des Kühlschranks lassen sich die Früchte mindestens zwei Wochen lagern. Allerdings lieben sie es alleine zu lagern. Also wenn man die Früchte zusammen mit anderen Früchte lagert, sollte man die Zitronengurken in Zeitungspapier wickeln. Vor dem Verzehr mindestens zwei Stunden vorher aus dem Kühlschrank nehmen. So entwickelt sich wieder der Geschmack. 

TIPP: 

Ich kaufe meistens meine Pflanzen im Baumarkt oder Gartenmarkt. Dieses Jahr hatte ich auch mal Samen probiert. Diese erhalten sie ebenfalls im Gartencenter. Beides gedeiht wirklich gut. Zitronengurken brauchen viel Platz. Man kann sie an Rankegitter fixieren, aber auch am Boden wachsen sie gut. Am Boden empfehle ich Stroh unter die Pflanzentriebe zu legen. Die Früchte mögen keine nasse Erde und faulen dadurch schnell. Die Pflanze mag einen warmen geschützten Ort. Im Treibhaus wäre ideal, aber nicht jeder hat ein Treibhaus. In Kübeln an der Häuserwand ist ebenfalls ein guter Platz dafür. Ich wünschen allen viel Spaß damit. 

Wann in Deutschland erhältlich ????


 

Jan.

Feb.

März

April

Mai

Juni

Juli

Aug.

Sep.

Okt.

Nov.

Dez.

Deutschland

                       
Apfelbachers Gewürz-Express
Gästebuch
Gästebuch
Gästebuch
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü