Shimeji-Pilze sind sehr vielfältig in der Küche. - Exotnfrucht.de

Exotenfruchtlogo
MENUE
Menü
Exotenfrucht.de
Direkt zum Seiteninhalt

Shimeji-Pilze sind sehr vielfältig in der Küche.

Pilze
Your Language
Weißer Buchenpilz
Shimeji
zoom


Auch genannt:
Weißer Buchenpilz, weißer Shimeji, Shimeji, Shimejipilz, Shimeji-Pilz, Buchenpilz, Bunapi-Shimeji
Pilzgeschmack intensiv
Bilder: Exotenfrucht
Sterne
Beschreibung:
Viele Pilze in den Geschäften kennt man schon. Nur ein kleiner weißer Pilz, an den traut man sich nicht ran. Der weiße Buchenpilz ähnelt auf den ersten Blick, dem weißen Champignon etwas. Aber nur beim ersten Blick. Der Pilz ist etwas länglich, hat kleine bis mittgroße offene Köpfe und sieht weiß bis cremeweiß aus. Er wird meistens mit dem Pilzsubtrat angeboten. Dies verhindert das austrocknen des Pilzes. Der Geschmack ist sehr intensiv und schmeckt sehr nach Pilz.  Er zählt zu den Edelpilzen überhaupt. Früher bekam man diese Pilze nur in Edelrestaurants. Heute kann jeder damit Kochen und Speisen verfeinern. Für mich persönlich ein Top-Pilz. Ich empfehle ihn unbedingt mal zu probieren.

Hauptinhaltsstoffe:
Leider konnte ich bei meinen Recherchen keine Angaben finden was die Nährwerte sind.

Verwendung:
Der weiße Buchenpilz ist ein Allrounder in der Küche. Man kann ihn dünsten, Braten und sogar roh verzehren. Er eignet sich ganz wunderbar für Salate. Man legt ihn kurz in das Dressing des Salates ein und gibt dann die Pilze mit dem Dressing über den Salat. Sie werden begeistert sein. aber auch kurzgebraten in der Pfanne als Beilage zu Fisch, Fleisch und Geflügel ein Genuss. Schneiden sie den Pilz vom Substrat ab und wischen ihn vorsichtig mit einem Küchentuch ab. Jetzt kann er beliebig verwendet werden. Ein Tipp von mir: Braten sie ihn kurz in Butter an. Nehmen sie die Pilze aus der Pfanne und schlagen sie ein Rührei in die Pfanne. Geben sie Pilze oben auf und lassen es stocken. Extrem lecker.
Lagerung und Haltung:
Leicht gekühlt im Gemüsefach des Kühlschranks, halten sich die Pilze bis zu 5 Tage. Man sollte sie aber immer frisch verzehren. Was beiden Pilzen gut ist: man kann sie einfrieren. Dazu zerteilt man die Pilze in der Mitte, und friert sie dann ein. Zum weiterverarbeiten immer gefroren dazu geben, nie auftauen lassen, dadurch werden sie matschig. Ideal zu Gemüsepfannen und Reisgerichten.
Wann erhältlich in Deutschland:

Niederlande
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Created with A. Lück
Fusszeilenlogo
Zurück zum Seiteninhalt