Finger Lime - exotischer Kaviar - Exotenfrucht.de

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Finger Lime - exotischer Kaviar

Obst Teil 1
Fingerlime
Palme
Finger Lime
 
vorige Seite
nächste Seite

Finger-Lime

Auch genannt:

Finger-Lime, Limetten-Kaviar, Limettenkaviar, Limettenschote, Fingerlime, Fingerlimes, Finger Limeing


Palme

Bilder: Exotenfrucht.de

 

BESCHREIBUNG:

HAUPTINHALTSTOFFE:

VERWENDUNG:

Die kleinen Schoten des Finger-Lime entdeckte man Ende des 19. Jahrhunderts in Australien. In den Regenwäldern nördlich von New South Wels bis südlich von Queensland fand man diese Zitrusfrüchte.  Schnell erkannte man die Bedeutung dieser Früchte und katalogisierte diese zu Obstfrüchte.  Die Finger-Lime wachsen an einem bis zu 5 m hohen Baum. Seine Blätter sind dünn und sehen entfernt so aus wie in Deutschland eine Weide. Dadurch, dass die Bäume langsam wachsen, trägt der Baum erst nach Jahren die ersten Früchte. Heute baut man ganze Plantagen an. In Deutschland sind die Früchte noch sehr unbekannt. In der Gourmet-Küche werden sie des Öfteren verwendet.  Bricht man die Schoten auf kommt eine Gelee artige Masse zum Vorschein.  Die Schote selbst ist in 5 Kammern unterteilt. In den Kammern sitzen die kleinen Kügelchen. Komischerweise erinnert es auch an Forellenkaviar oder Lachskaviar. Deshalb nennt man die Finger-Lime auch Limettenkaviar.  Die kleinen Perlen werden vielseitig verwendet. Zu Sushi, Fleisch, Cocktails und vielen anderen Sachen. Wenn man Sie auf die Zunge legt, kommt ein erfrischendes zitronenartiges Aroma. Die kleinen Perlen beginnen sofort auf der Zunge zu zerplatzen.  Es ungewöhnlich und zugleich ein wahres Geschmackerlebnis. Von den Früchten gibt es sogar mehrere Farben der Schoten und auch des Fruchtfleisches. Von ganz hell grün bis hin ins dunkelgrün.  Rote Schoten bis hin zu Pinkfarbenen Fruchtfleisch.  Also meine Empfehlung: Schauen Sie in den Feinschmeckerabteilungen nach diesen Früchten und probieren Sie diese Früchte auf jeden Fall.

Ihre Hauptinhaltstoffe sind sehr reichlich. Sie hat hohe Vitamin Gehalte an A, B, und C. Außerdem ist sie reich an Kalium, Kalzium, Eisen und Natrium.

LAGERUNG UND HALTUNG:

Die Früchte gibt es meistens in Schalen zu kaufen. Die Früchte selber sollten im Gemüsefach des Kühlschrankes gelagert werden. 1 bis 2 Wochen ist für die Früchte kein Problem. Man kann sie wohl auch einfrieren. Das Auftauen der Früchte bei Zimmertemperatur ist kein Problem. Nur sollten die Früchte nicht im Wasserbad oder gar in der Microwelle auftauen, dass würde die Zellstruktur zerstören.
Am besten gleich verzehren das ist nun mal die bessere Variante.

Die Finger-Lime sind sehr klein und auch sehr empfindlich. Man kann die Früchte in der Mitte aufbrechen und die kleinen Kügelchen entnehmen. Die Schote selber wird nicht mitgegessen. Man kann den Limetten-Kaviar für viele Sachen verwenden. Er passt auf kleine Sushi Rollen zu Fleischgerichten, auf Steaks und zu Cocktails. Ganz besonders zu Sekt oder Champagner. Man füllt eine Messerspitze von dem Limettenkaviar in ein Champagnerglas und füllt dieses mit Champagner auf. Der Champagner sprudelt die Perlen auf und ab. Sie geben dem Champagner eine fruchtige Zitronennote. Man kann auch ein Basilikum-Pesto zubereiten und den Limettenkaviar unterheben. Schmeckt sehr aromatisch zu Pasta mit Fisch.

MEDIZIN:

Leider sind für diese Früchte noch keine Erfahrungen bekannt.

Tipp:

Sollten Sie mal diese Früchte sehen, kaufen Sie ruhig mal eine Frucht. Der Geschmack ist wirklich vorzüglich. Und ehrlich gesagt, eine Frucht kostet nicht viel, weil sie ziehmlich leicht sind.

Wann in Deutschland erhältlich ????


 

Jan.

Feb.

März

April

Mai

Juni

Juli

Aug.

Sep.

Okt.

Nov.

Dez.

Australien

                       
 

  Horst schrieb:

 

Gestern zum 1ten mal genossen. Die Schoten längs aufgeschnitten und mit einer Konfitüre aus Mango serviert bekommen. Dazu gab es Fasanenbrüstchen in einem Sauerteigmantel. Die Schote kann mitverzehrt werden, ist aber sehr hart. Die kleinen inneren Kaviarperlen platzen im Mund und bewirken eine wahre Geschmacksexplosion. Der Wahnsinn.

Gästebuch
Gästebuch
Gästebuch
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü